Asklepios

Klappentext

Ein grausamer Mörder. Ein Gott der Heilkunst. Eine perfide Therapie.

Als die fünfjährige Emma entführt und ermordet wird, zerbricht das Leben ihrer Familie. Nur schwer finden sich die Angehörigen mit Emmas Tod ab. Jahre später wird ihr Mörder aus dem Gefängnis entlassen, kurz danach verschwindet er spurlos. Wurde er entführt? Hat er wieder ein Mädchen in seiner Gewalt?

Die Kommissare Ruby und Spike versuchen, die Lügen und Geheimnisse rund um den Fall zu durchschauen. Doch während das Ermittlerduo noch die Fäden entwirrt, befindet sich Emmas Mörder in der Hand von Asklepios, dem Gott der Heilkunst …

Wie schmutzig würdest du dich machen ?
Würdest du dich rächen ?
Würdest du ?

Liebe Charlotte , nun konnte ich es nicht weiter hinaus zögern. Ich wollte nicht, das dein Buch endet. Gleichzeitig wollte ich unbedingt das Ende wissen. Und damit habe ich nicht gerechnet … ( aber dazu hier jetzt nicht mehr , sonst würde ich zu viel vom Buch verraten )

Du schaffst es mit deinen Worten Gefühle zu leiten, lässt Grenzen zwischen Opfer und Täter verschwimmen …
Man spürt wie viel Liebe im Detail steckt und auch deine Liebe zur Lyrik.

Ich bin begeistert und empfehle Asklepios von Herzen gerne