Jakobsweg Camino del Norte

Pilgerausweiß 2021 Corona

Die Etappen stehen jedenfalls die Orte, als nächstes begebe ich mich auf die Suche, nach den passenden Herbergen. Da Zelten wegfällt , Danke an Stefan für die Tipps , seine Website findet ihr, wenn ihr auf seinen Namen klickt.

Die Fragen die heute aufgekommen sind

Am Stück 31 Etappen ?

Oder verteilt auf mehrere Urlaube ?

Herberge ? Hotel ?

Genau planen oder einfach los pilgern ?

Die innere Stimme oder muss man Glauben

Ein sensibles Thema, deshalb heute auch „nur“ ein paar Fragen und keine antworten…

Muss ich glauben um zu pilgern ?

An wen glaube ich?

Glaube ich an Gott ? An die Kirche?

Vertraue ich mir ?

Mit den Gedanken lasse ich das heute einfach so stehen … Wohl ein paar Fragen bleiben noch …. Aber dazu später mehr

Wer bin ich ?

Wenn man das Ziel erreichen will, muss man dann alleine gehen ?

Credencial del Peregrino – Pilgerpass

Greife nach deinen Träumen

Nun kam gestern mein offizieller Pilgerpass an und auch wenn es noch dauern wird, so habe ich mich sehr gefreut. Den mal abgesehen davon das meine ganze Idee nun immer konkreter wird, hat mein Pass den Coronastempel Liebe Glaube Hoffnung 2021. Da ich noch etwas Geduld brauche, gab es auch ein Armband für mich dazu, damit ich in den schwierigen Zeiten meine Träume nicht vergesse. Außederdem bringt es mich jedesmal zum lächeln…

Mittlerweile weiß ich, das es mehrere Pilgerpässe gibt, aber nur der offiziele gilt. Denn das Pilgerbüro in Santiago weigert sich mittlerweile andere als den offiziellen Pilgerpass anzuerkennen.

Gekauft habe ich ihn übrigens im https://shop.jakobsweg.de/

Ich bin dann mal weg – Hape Kerkeling

Von ganz schrecklich, der betrügt bis hin zu das Buch ist der Wahnsinn hab ich nun schon alles gehört.Mittlerweile gibt es das Hörbuch und den passenden Film und sobald man erzählt was man vor hat, wird man auf Hape angesprochen.

Also wie sollte es anders sein, mach ich mir jetzt selbst ein Bild und werde erst das Buch und dann den Film anschauen. Den das Hörbuch kenne ich schon und war begeistert. Ich bin gespannt, gerne würde ich wissen wie es Hape Kerkeling nach dem Jakobsweg erging, aber ein zweites Buch habe ich noch nicht gefunden.

Aber ich habe Anne Butterfield gefunden, die im Juni 2001 mit Hape den Jakobsweg gewandert ist und selbst 2010 den Jakobsweg noch mal gepilgert ist. (Bestellt habe ich es mir schon )

So jetzt verschwindet mein Kopf im nächsten Reisebericht und wünsche euch das ihr eure Träume nie vergesst

Nicht in Turnschuhen und Jeans ?

Meine Neuen

Ja gut, es war ja irgendwie klar, das ich nicht in Turnschuhen und Jeans los ziehe. Aber wer mich kennt, für den war es ganz und gar nicht klar. Mich gibt es immer in Turnschuhen und Jeans, wirklich immer, auch heiraten werde ich in meinen geliebten Turnschuhen, ohne Turnschuhe ohne mich.

Also war die Frage nach dem richtigen Schuhwerk für mich eine der schwierigsten. Wenn man Wanderstiefel eingibt kommen hunderte und einer soll besser sein als der andere. Ins Geschäft gehen und sich beraten lassen, geht gerade nicht dank Corona … und wird wohl auch noch etwas dauern. Ich suchte also weiter und landete irgendwann bei der Firma Salomon und eine weitere Nacht am Laptop und ich konnte sie heute abholen, mit genügend Abstand.

Nun stehen sie hier und warten, das sie das erste mal Probe gelaufen werden. Den auf keinen Fall möchte ich unvorbereitet starten, also wird es vorher schon die ein oder andere Strecke geben. Ich bin gespannt wo es mich hinverschlägt.

Eigentlich wäre die Angelegenheit nun geklärt, doch da wartet immer noch die Hose. Ich habe bis lang schon viel gelesen und jedesmal heist es geht nicht in Jeans … Warum steht da leider nicht… und ich hadere weiter mit mir welche Hose es nun werden soll. Falls ihr Empfehlungen habt schreibt mir gerne ( Unter Kontakt findet ihr mehrere Möglichkeiten)

Insgeheim hoffe ich, das ich noch jemanden finde, der in Jeans gepilgert ist. Nonnen pilgern in ihren Kutten und auch nicht in Wanderhosen…

Nun da ich noch Zeit habe und heute schon mal das Thema Schuhe abschließen kann, lasse ich es dabei und genieße den Abend mit meiner Familie.

Die grobe Route oder Der Pinguin der sein Element sucht …

Photo by Magda Ehlers on Pexels.com

Zwei Dinge standen fest

ich will pilgern und ich will ans Meer

Soweit so gut, aber was dann ? Nach dem ich den Entschluss gefasst habe, hatte ich immer noch keine Route … keine Planung…am liebsten würde ich einfach los gehen… Aber so einfach ist es dann doch nicht… Mal abgesehen davon, das man nicht unbedingt wissen muss wo man hin geht, sollte man das drum herum doch schon etwas abklären. Vorallem wenn man nicht alleine lebt und für eine Familie sorgt.

Also fangen wir Schritt für Schritt an, die Packliste steht, das war Schritt eins von … Wenn ich am Ende bin kann ich euch das vielleicht sagen, aber ich freue mich auf jeden einzelnen Schritt. Erstmal hier am Computer, aber wer weiß…

Der Jakobsweg besteht nicht aus einem Weg, nein er besteht aus ganz vielen Unterschiedlichen Wegen. Nachdem ich mich ein wenig reingelesen habe (Zu den Büchern und Internetseiten später mehr) Stand fest, ich Anfänger pilgere den

Küstenweg Camino del Norte

  • Geheimtipp unter den Jakobswegen
  • ca. 850 Kilometer
  • Reisedauer 5-6 Wochen

Gerade mal 6 % der Pilger entscheiden sich für diesen Weg. Mit diesen Angaben stand auch schon der Zeitpunkt fest, 5-6 Wochen sind nur in den Sommerferien möglich. Oder aber ich teile den Camino del Norte und starte dann am letzten Punkt wieder… Lieber wäre mir den Weg in eins zu gehen.

Also es steht fest Küstenweg Camino del Norte ich komme , aber wann ? Diese Sommerferien sind Corona und #stayathome und was dann kommt weiß keiner… Also werde ich hier planen und euch daran teilhaben lassen.

Mein Weg zum bzw am Meer

Und was das alles mit dem Pinguin zu tun hat? Der Pinguin ist der schnellste Schwimmer der Welt aber an Land …

Ich werde mein Element , meinen Weg finden …

Packliste

Photo by LEONARDO VAZQUEZ on Pexels.com

Nun klar vor dem wandern müssen wir uns einiges überlegen. Wenn man Packliste für Pilgerweg eingibt, finden wir hunderte von Beispielen…

  • bequeme Wander oder Trekkingschuhe
  • Flipflops
  • bequemer Rucksack mit Huftgurt (+ Binden zum polstern )
  • 2 Wanderhosen (meist kann man diese per Reisverschluß kürzen, sehr praktisch bei unterschiedlichen Temperaturen)
  • Regenbekleidung (am besten ein Regenponcho)
  • Schlafsack
  • Trinkflasche (am meisten wird eine einfache Kunststoff Flasche empfohlen)
  • Wandersocken und 1 paar normale Socken
  • Funktions-T-Shirts, 3 Stück und eines davon langärmelig
  • 2-3 Funktionsunterhosen
  • Fleecejacke
  • 1 Pacsafe
  • Schlauchtuch
  • Outdoor-Hut oder Mütze (je nach Jahreszeit)
  • Zelt
  • Isomatte
  • Kleines Nähzeug.
  • Kleines Reisehandtuch.
  • Taschenmesser
  • Kulturbeutel (Reisezahnbürste/Reisezahnpasta/Shampoo/Tampons/kleine Bürste /Haargummi/Magnesium-Tabletten/Sonnencreme/Reiseapotheke/Nagelknipser/Rasierer/Taschentücher/Handwaschmittel/Hirschtalgcreme/ Ohrstöpsel)
  • Handy plus Ladekabel evtl. Powerbank
  • Stirnlampe
  • Portmonee ( Bargeld/Personalausweiß/Ec-Karte/Versichertenkarte/Kreditkarte/Führerschein)
  • Tagebuch 2Stifte
  • Notfalltelefonnummern ( Bank/Krankenkasse/Familie/Freunde)
  • Adressliste (Für Postkarten)
  • Kleiner Sprachführer ( für den Notfall)
  • Reiseführer
  • Glöffel (Gabel und Löffel in einem, sehr praktisch)
  • Vorhängeschloss mit Drahtseil
  • Beutel für die nasse/schmutzige Wäsche (kein Knisterbeutel damit macht man sich keine Freunde)
  • Rucksackhaken
  • Reißverschlussbeutel
  • Wäscheleine
  • Sicherheitsnadeln oder Klemmverschlüsse

Mai 2020 Änderungen habe ich in rot vorgenommen bzw. durchgestrichen